Innovation: BauBuche als Verbunddecke
Das P1-Projekt in Berlin

Eigentumswohnungen in Holz-Hybrid­bau­weise realisiert Brüninghoff am Pistorius­platz in Berlin-Weißensee. Auftrag­geber sind zwei Bau­gruppen. Geplant ist ein Wohn­block mit vier- bis fünf­geschoss­igen Gebäuden und ins­gesamt 46 Wohnungen und einem Café. Der Entwurf stammt vom ehe­maligen Büro Kaden Klingbeil, die weitere Be­arbeitung bis hin zur Bau­leitung über­nimmt das Büro Kaden + Lager. Eine Besonder­heit des „P1“ ist die Holz-Beton-Verbund­decke. Aus­geführt mit Bau­Buche bleibt deren Ober­fläche an vielen Stellen im Innen­raum sicht­bar. Im Januar 2017 begann die Montage der vor­ge­fertigten Holzbau-Elemente durch Brüninghoff.

Die Neu­be­bauung muss sich in die denkmal­geschützte Umgebung ein­fügen.
Auf­grund der Vorgaben vom Denkmal­schutz entschied sich Kaden + Lager für eine offene Block­rand­bebauung in Holz-Hybrid­bauweise. Brüninghoff erstellt den Bau­körper der Wohn­ein­heiten aus Holz. Die Wände werden je nach An­forderungen in Brett­sperr­holz oder in Holz­rahmen­bau aus­geführt. Die Bau­Buche, ein Furnier­schicht­holz aus Laub­holz, stammt von Poll­meier, welt­weit eines der größten Laub­holz-Säge­werke und welt­weit der einzige Her­steller von BauBuche.

Fläche

5.500 m² NNF

Gebäude

Wohnblock mit vier- bis fünfgeschossige Gebäude
Insgesamt 46 Wohnungen und ein Café

Buche statt Fichte

Üblicherweise wird Furnier­schicht­holz aus Fichte her­gestellt, nicht beim P1. Kaden + Lager setzt auf Buche, weil sie eine deutlich höhere Festig­keit hat als Fichte und eine Quer­schnitts­ersparnis von bis zu 30 % erbringt. Mit Fichte wäre der geplante schmale Quer­schnitt nicht möglich. Die Dicke der Roh­decke beträgt beim P1 nur 18 cm. Würde man Fichte ver­wenden, läge sie bei 22 bis 24 cm.

Die hervor­ragende Ober­flächen­güte und Ästhetik von Bau­Buche prädesti­nieren dieses Holz zudem für Konstruk­tionen im Sicht­bereich. Die Seiten­flächen der ver­leimten Lamellen zeigen ein attrak­tives Furnier­lagen­bild, Ober- und Unter­seite hingegen die natürliche Maserung von Buche.

Die offene Planung der Kaden + Lager Architektur ermöglicht Ein- und Ausblicke für Bewohner und Passanten, auch auf den markanten Turm der ehe­maligen Bethanien­kirche am Mirbachplatz. Die Häuser mit Etagen-und Maisonette-Wohnungen werden über offene Treppen­häuser – inklusive Aufzug – erschlossen.

Am Brüninghoff Stamm­sitz in Heiden werden die Wände vor­gefertigt. Die Decken werden bei Pollmeier abge­bunden und just in time zur Bau­stelle geliefert. Der Montage­start war im Januar 2017.

Kontakt

Interesse?

Möchten Sie mehr über Hybridbau erfahren? Dann schicken Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an.

Intelligent bauen mit Holz.

KONTAKT

Brüninghoff GmbH & Co. KG
Industriestraße 14
46359 Heiden

+49 2867 9739-0

E-Mail-Formular

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen